in

Lernassistenten fürs Fernstudium

© contrastwerkstatt / stock.adobe.com

Das zfh-Projekt aLert, das sich über etwa zwei Jahre hinweg erfolgreich mit der Entwicklung von anpassbaren Lern- und Lehrformaten beschäftigte, konnte nun erfolgreich abgeschlossen werden. Die gesteckten Ziele wurden erreicht, und es wurden Möglichkeiten zur langfristigen Umsetzung angestoßen.

Ein Fernstudium erfordert von Berufstätigen, die es neben ihrer Arbeit und anderen Verpflichtungen absolvieren, strukturiertes Arbeiten und ein effektives Zeitmanagement. Fragen wie „Was habe ich bereits erledigt?“ oder „Was steht als nächstes an?“ sind entscheidend. Auch ist es wichtig zu wissen, an welcher Stelle im Kurs man sich gerade befindet. Um Fernstudierenden in diesen Bereichen mehr digitale Unterstützung zu bieten, insbesondere bei der Organisation ihres Selbststudiums und der gezielten Steuerung individueller Lernprozesse, wurde das Projekt aLert im Herbst 2021 ins Leben gerufen.

Eine der Aufgaben des Projekts bestand darin, eine kursübergreifende ToDo-Liste im Learning Management System OpenOlat zu entwickeln. Dieser Programmierauftrag wurde vor Kurzem weitgehend abgeschlossen. Die Funktion steht nun allen Nutzern zur Verfügung und kann ausprobiert und intensiv genutzt werden. Die Erprobung von Lernpfadkursen und interaktiven Wissensüberprüfungen erfolgte in Form kurzer Quizze in OpenOlat. Diese Tests stießen sowohl bei Lehrenden als auch bei Studierenden der berufsbegleitenden Fernstudiengänge BASA-Online (Soziale Arbeit B.A.) und maps (Master of Arts: Soziale Arbeit) auf positive Resonanz. Die Testphase wurde im Rahmen einzelner Module der Fernstudiengänge durchgeführt.

Die individuellen ToDo-Listen werden adaptiv aus den belegten Kursen der Nutzer erstellt und bieten eine übersichtliche Darstellung aller anstehenden Aufgaben, inklusive Verlinkungen, Fristen und weiteren Informationen. Fernstudierende erhalten dadurch eine stets aktuelle Visualisierung ihres Lernfortschritts und Unterstützung bei der Strukturierung ihres Selbststudiums. Es ist auch möglich, eigene Aufgaben hinzuzufügen.

Das Teilprojekt aLert ist Teil des Verbundprojekts H3 (HyFlex, HighTech & HighTouch), das durch flexible, digitalisierte und personalisierte Lern- und Lehrformen zum Studienerfolg beitragen möchte. Die Stiftung Innovation in der Hochschullehre fördert das Projekt.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.h3-basa-maps.de/alert/

Basierend auf einer Pressemitteilung von zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund vom 29.01.2024

Verfasst von Laura

Erste Frau im All? Suzanna Randall erzählt am TUM Campus Heilbronn

Finale des Pitching Contests am Heilbronner Bildungscampus