in

Rosa-Luxemburg-Stiftung vergibt Stipendien an 20 Auszubildende

© Coloures-Pic/ stock.adobe.com

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung vergibt ab August ein Stipendium an 20 Auszubildende. Das Stipendium steht unter dem Motto „Lux Like Ausbildung“ und zielt darauf ab, vor allem sozial oder anderweitig benachteiligte Auszubildende zu fördern. Bewerbungen können ab dem 1. Mai 2024 eingereicht werden. Das Programm hat zum Ziel, neben einem erfolgreichen Berufsabschluss das Engagement und die Talente der Auszubildenden zu fördern und ihnen Perspektiven über ihre berufliche Ausbildung hinaus aufzuzeigen.

Neben einer finanziellen Unterstützung umfasst die Förderung ein umfangreiches Begleitprogramm. Dieses beinhaltet Netzwerktreffen, Skills-Werkstätten, Workshops und Bildungsreisen, die den Teilnehmerinnen bis zum erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung offenstehen. Die Ausbildungspaten stehen den Teilnehmerinnen als ständige Ansprechpartner*innen zur Verfügung.

Daniela Trochowski, Geschäftsführerin der Stiftung, betonte, dass die dreijährige Förderung den Auszubildenden hilft, ihren Lebensunterhalt zu sichern, ihre Talente zu entfalten, sich zu vernetzen und sich politisch oder sozial zu engagieren. Sie ist überzeugt davon, dass das Programm einen positiven Beitrag für eine gerechtere Gesellschaft leisten wird, und ermutigt alle geeigneten Kandidat*innen, sich zu bewerben.

Die Bewerberinnen müssen bestimmte Voraussetzungen nach dem Berufsausbildungsförderungsgesetz (BAföG) erfüllen. Die Altersgrenze liegt bei 45 Jahren, es sei denn, es handelt sich um Bewerberinnen des Zweiten Bildungsweges oder Auszubildende mit Kindern unter 14 Jahren. Die gewählte Ausbildung muss zu den anerkannten Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) oder der Handwerksordnung (HwO), einem bundesrechtlich geregelten Fachberuf im Gesundheitswesen oder einem gleichwertigen landesrechtlich geregelten Ausbildungsberuf gehören. Die Bewerber*innen müssen die deutsche Staatsangehörigkeit oder einen ständigen Wohnsitz in Deutschland mit einer Aufenthaltserlaubnis oder die Anerkennung als Geflüchtete haben.

Die Bewerbungsphase für das neue Stipendienprogramm beginnt am 1. Mai 2024. Interessierte können sich auf der Website der Rosa-Luxemburg-Stiftung über das Stipendienprogramm und die Bewerbungsschritte informieren.

Basierend auf einer Pressemitteilung von Rosa-Luxemburg-Stiftung vom 22.03.2024

Verfasst von Laura

Protein-Kartierung liefert neue Erkenntnisse zum alternden Gehirn

Ludwig-Maximilians-Universität München: Panelstudie für sozialwissenschaftliche Umweltforschung