in

Manuka Honig – diese Eigenschaften werden ihm nachgesagt

Biene auf einer Manuka-Pflanze | © Chris / stock.adobe.com

Manuka Honig stammt aus Neuseeland und verdankt seinen Namen dem Manukastrauch (Leptospermum scoparium), dessen Blüten von Bienen zur Honigproduktion genutzt werden. Doch was macht diesen Honig so besonders? Im Vergleich zu herkömmlichen Honigsorten zeichnet sich Manuka Honig durch einen höheren Gehalt an Methylglyoxal (MGO) aus, einer chemischen Verbindung, die für ihre antibakterielle Wirkung bekannt ist. Zudem wird Manuka Honig oft nach einem speziellen Manuka-Faktor (UMF) klassifiziert, der Aufschluss über die Qualität und Wirksamkeit des Honigs gibt. Je höher der UMF, desto effektiver die antibakteriellen Eigenschaften des Honigs.

Mögliche gesundheitliche Vorteile von Manuka Honig

Manuka Honig wird eine Vielzahl an gesundheitlichen Vorteilen nachgesagt. Einige der bekanntesten Eigenschaften sind:

  • Antibakterielle Wirkung: Aufgrund seines hohen MGO-Gehalts hat Manuka Honig das Potential, verschiedene Bakterienstämme abzutöten oder deren Wachstum zu hemmen. Daher könnte er gegen Infektionen, Wunden oder Hauterkrankungen wie Akne helfen.
  • Anregung des Immunsystems: Man kommt nicht umhin zu bemerken, dass Manuka Honig auch eine immunstärkende Wirkung zugeschrieben wird. Die in ihm enthaltenen Substanzen könnten das Immunsystem stimulieren und somit die Abwehrkräfte gegen Krankheitserreger unterstützen.
  • Antioxidative Eigenschaften: Wie alle Honigsorten ist auch Manuka Honig reich an antioxidativ wirkenden Inhaltsstoffen, die freie Radikale bekämpfen und somit einen positiven Effekt auf die menschliche Gesundheit haben können.

Anwendungsmöglichkeiten von Manuka Honig

Manuka Honig kann sowohl in der innerlichen als auch in der äußerlichen Anwendung zum Einsatz kommen. Bei Erkältungen und Halsschmerzen kann der Honig beispielsweise in heißem Tee oder auf Brot verzehrt werden, um von dessen antibakteriellen und immunstärkenden Wirkungen zu profitieren. Äußerlich kann Manuka Honig auf Wunden, Hauterkrankungen oder sogar als Gesichtsmaske aufgetragen werden. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollte der Honig dabei immer direkt auf die betroffene Hautstelle aufgetragen und in vielen Fällen mit einem Verband abgedeckt werden.

Abschließend lässt sich festhalten, dass Manuka Honig aufgrund seiner besonderen Eigenschaften eine wertvolle Alternative zu herkömmlichen Honigsorten darstellt und in verschiedenen Bereichen für die Gesundheit eingesetzt werden kann. Jedoch sollte stets auf die Qualität und den UMF-Wert geachtet werden, um von den bestmöglichen Wirkungen des Honigs profitieren zu können.

FAQ

1. Kann Manuka Honig bei Erkältungen helfen?
Viele Menschen schwören aufgrund der antibakteriellen und immunstärkenden Eigenschaften des Honigs darauf, dass dieser bei Erkältungen und Halsschmerzen Linderung verschaffen kann.

2. Wie erkenne ich echten Manuka Honig?
Echter Manuka Honig ist mit UMF® und MGO Angaben versehen. Der Kauf aus seriösen Quellen ist wichtig, da sich Etiketten fälschen lassen.

3. Kann Manuka Honig bei allen Hauterkrankungen eingesetzt werden?
Während Manuka Honig bei vielen Hauterkrankungen wie Akne, Wunden oder kleineren Infektionen hilfreich sein kann, sollte bei schweren Erkrankungen ein Arzt konsultiert werden.

4. Kann ich Manuka Honig auch zur Vorbeugung verwenden?
Ja, Manuka Honig kann in Maßen zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt werden.

5. Wie sollte Manuka Honig äußerlich angewendet werden?
Der Honig sollte (zwingend nach Rücksprache mit einem Arzt) direkt auf die betroffene Hautstelle aufgetragen und gegebenenfalls mit einem Verband abgedeckt werden.

Redaktionsleitung
Letzte Artikel von Redaktionsleitung (Alle anzeigen)

Letzte Aktualisierung am 25.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

Verfasst von Redaktionsleitung

Kai ist die Leitung der Redaktion und liebt es, sich im Freien aufzuhalten. Zelten, Wandern, draußen sein ist seine Devise.

Egal ob im Ruhrgebiet oder im tiefsten Dänemark: Hauptsache unterwegs und in der Natur ist das Motto. Dabei zieht es ihn so langsam mehr raus aus dem Zelt und rein in den Wohnwagen. Begleitet von seiner Frau Eva und den bereits erwachsenen Kindern testet er dabei gerne neue Produkte.

Kais Schwerpunkte auf beteiligen.jetzt sind Reisen, Natur, Umweltschutz und Nachhaltigkeit.

Hinweis: Diese Box zeigt, wer den Text korrigiert, lektoriert und für die Veröffentlichung aufbereitet hat. Es muss sich nicht zwingend um den Autor handeln.

Biene auf einer Blüte

Die Rolle der Bienen in unserem Ökosystem

Virenzellen

Was sind Viren und wie vermehren sie sich?