Code+Design Camp Hamburg

Der gemeinnützige Code+Design Initiative e.V. lädt 15- bis 20-Jährige dazu ein, an spannenden Hard- und Softwareprojekten zu arbeiten, neue Technologien kennenzulernen und ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln.

Vom 08. bis 11. März 2018 findet das Code+Design Camp zum zweiten Mal in Hamburg statt. Jugendlichen bekommen die Chance, vier intensive Tage lang an spannenden Hard- und Software-Projekten zu arbeiten und unter der Anleitung von professionellen Coaches neue Technologien kennenzulernen und ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Alle interessierten Jugendlichen zwischen 15 und 20 Jahren sind willkommen, für die Teilnahme ist keine Programmiererfahrung notwendig.

Das Camp findet im sog. Hackathon-Format statt. Die Teilnehmenden stellen am ersten Tag ihre Projektideen vor, weitere interessierte Teilnehmende schließen sich einem Projekt ihrer Wahl an. Bis zur Abschlusspräsentation am letzten Tag werden in den einzelnen Gruppen Konzepte, Prototypen und teilweise auch fertige Produkte entwickelt. Die Coaches sind erfahrene Profis aus der Berlin Wirtschaft, die immer dort mit Rat und Tat zur Seite stehen, wo sie gebraucht werden.

In das Camp integriert ist ein Berufsorientierungsworkshop, der den Jugendlichen helfen soll, sich aus erster Hand über Berufsbilder und Ausbildungswege in der Digitalwirtschaft zu informieren.

Um allen interessierten Jugendlichen die Teilnahme zu ermöglichen, wird das Camp von Sponsor*innen finanziert. Die Teilnehmenden werden verpflegt und bekommen die notwendige Hardware gestellt. Die Teilnahmegebühr liegt bei 50 Euro. Übernachtungs- und Anfahrtskosten müssen von den Teilnehmenden selbst getragen werden. Es gibt die Möglichkeit, sich mit anderen Teilnehmenden zu vernetzen und hierüber Übernachtungsmöglichkeiten zu finden.

Die Anmeldung erfolgt über das Online-Anmeldeformular.

Kontakt

Code+Design Initiative e.V.
c/o CODE Education GmbH
Rheinsberger Straße 76/77 | 10115 Berlin
Martin Betz
E-Mail: martin@code.design
Tel.: (0151) 28700238
Web: https://code.design/home/

Quelle: https://code.design/camps/