Wettbewerb: „Aktiv für Demokratie und Toleranz“

News

Das BfDT unterstützt zivilgesellschaftliche Aktivitäten durch Geldpreise und verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit. Einsendeschluss für Projekte: 23.09.2018.

Zum 18. Mal schreibt das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) den Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ aus. Den Gewinner*innen winken Geldpreise im Wert von 2.000 Euro bis 5.000 Euro und eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit. Damit unterstützt das von der Bundesregierung gegründete BfDT zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung.

Welche Aktivitäten werden ausgezeichnet?

  • vorbildliche und nachahmbare zivilgesellschaftliche Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet, die bereits durchgeführt wurden.
  • Projekte, die sich in den Themenfeldern des BfDT bewegen: Demokratie, Toleranz, Integration, Gewaltprävention, Extremismus, Antisemitismus.
  • nicht die „einzigartige Aktion", sondern die Vielfalt des zivilgesellschaftlichen Engagements.
  • Projekte gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben in Deutschland
  • Projekte gegen Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (z.B. Antiziganismus, Rassismus, Muslimfeindlichkeit, Homo- und Transfeindlichkeit
  • Projekte für Radikalisierungsprävention (z. B. gegen Islamismus und Salafismus)

Was sind die Ziele des Wettbewerbs?

  • ehrenamtliche, zivilgesellschaftliche Arbeit vor Ort für die breitere Öffentlichkeit sichtbar machen
  • übertragbare Beispiele identifizieren und zur Nachahmung empfehlen
  • die Vielfalt und die Qualität eingereichter Arbeiten würdigen
  • durch Beispiele guter Praxis andere Interessierte inspirieren und anregen, selbst tätig zu werden
  • dazu beitragen, das Know-How der Bewerber*innen für andere Interessierte nutzbar zu machen
  • dazu beitragen, eingereichte Projekte und Initiativen mit anderen zu vernetzen
  • den Transfer von Wissen und Kreativität untereinander zu befördern.

Die Aktivitäten sollen hauptsächlich von Ehrenamtlichen getragen werden und sich in der Praxis bewährt haben. Ausgeschlossen von der Teilnahme sind Beiträge, welche im Rahmen anderer Bundesprogramme gefördert werden.

Die Bewerbung läuft über das Online-Anmeldeformular. Einsendeschluss ist der 23. September 2018.

Alle weiteren Informationen sind auf der Website des BfDT zu finden.

Kontakt

Wiebke Klausnitzer
Geschäftsstelle des Bündnisses für Demokratie und Toleranz
Bundeszentrale für politische Bildung
Friedrichstraße 50 | 10117 Berlin
Tel.: (030) 25 45 04 - 468
Fax: (030) 25 45 04 - 478
E-Mail: buendnis@bpb.bund.de
Web: www.buendnis-toleranz.de | www.facebook.com/buendnisdemokratietoleranz

Quelle: www.buendnis-toleranz.de/aktiv (04.07.2018)