Jugend-Demokratiefonds Berlin fördert digitale Jugendbeteiligungsprojekte

News

Stifte spitzen zur Antragsstellung: Das Berliner Landesprogramm „STARK gemacht! – Jugend nimmt Einfluss“ startet seine 1. Förderrunde 2018. Antragsschluss: 21.01.2018.

STARK gemacht! – Jugend nimmt Einfluss © Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin (www.stark-gemacht.de)
STARK gemacht! – Jugend nimmt Einfluss © Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin (www.stark-gemacht.de)

Der Jugend-Demokratiefonds Berlin fördert Projekte, die Kindern und Jugendlichen in Berlin ermöglichen, Demokratie zu leben und die Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Zu den expliziten Förderschwerpunkten zählen deshalb u. a.:

  • Erweiterung von Beteiligungskontexten (-horizonten)
  • Entwicklung neuer Beteiligungsformate (ePartizipation)

Wer kann Mittel beantragen?

  • selbst organisierte bzw. freie Initiativen von Jugendlichen,
  • freie Träger der Jugendarbeit, meist eingetragene Vereine (e. V.),
  • Jugendverbände, Jugendgruppen,
  • Schulen in Kooperation mit freien Trägern der Jugendarbeit für unterrichtsunabhängige Projekte, wenn deutlich ist, dass Jugendliche selbst über Inhalt und Verlauf des Projektes entscheiden.

Die maximale Fördersumme beträgt 15.000 Euro. Alle weiteren Informationen sowie den Link zum Online-Antragsformular finden Sie auf der Website von STARK gemacht!

Kontakt

Bernd Gabler
Projektbüro Jugend-Demokratiefonds Berlin
c/o Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstr. 66 | 10963 Berlin
Tel.: (030) 284 70 19 20
E-Mail: go@stark-gemacht.de
Web: www.stark-gemacht.de | www.facebook.com/STARKgemacht

 

Quelle: www.stark-gemacht.de (27.11.2017)